Überdachung und Terrassenüberdachung Worms, Rheinhessen und Pfalz

 

Verbundsicherheitsglas (VSG)

 

VSG besteht aus mindestens zwei Scheiben, die mit einer Folie verklebt und somit zu einer Einheit verbunden sind. Bei Überkopfverglasungen ist in Deutschland VSG (Verbundsicherheitsglas) mit doppelter Folie vorgeschrieben. Die verglaste Fläche bleibt bei Glasbruch durch mechanische Überbelastung, Schlag oder Stoß geschlossen, da die Glassplitter an der Folie haften. VSG ist splitterbindend, bis durchwurf- und durchbruchhemmend. Auch nach Teilzerstörung hat das Glas noch eine Schutzwirkung. VSG wird  angewendet, wenn die Öffnung im Schadensfall wenn etwa ein Herabfallen von Scherben vermieden werden muss. Zu diesem Zwecke wird das VSG aus zwei (oder mehr) teilvorgespanntem Glas  gefertigt. In Zerstörungsfalle hält das Verbundsicherheitsglas dann die Öffnung verschlossen.